Kleine Erwerbungen

Unter diesem Titel verbirgt sich eine der interessantesten Sammlungen des MARCHIVUM. Sie enthält einzelne Schriftstücke und Dokumente aus allen Epochen und gesellschaftlichen Bereichen der Mannheimer Stadtgeschichte und deckt so viele Aspekte ab, die aus Behördenakten nicht zu erfahren sind. Mit derzeit mehr als 2.700 Schriftstücken gehört sie zu den stetig wachsenden Beständen des MARCHIVUM.

Die Sammlung beinhaltet Unterlagen zur Geschichte des 18. Jahrhunderts, der 1848er Revolution, den politischen Parteien, der Arbeiter- und Gewerkschaftsbewegung und zur Firmengeschichte bekannter Unternehmen sowie Erinnerungen prominenter und weniger bekannter Mannheimer*innen an den Nationalsozialismus, den Zweiten Weltkrieg und die Nachkriegsjahre. Repräsentative Einzelstücke wie die Ehrenbürgerurkunde des früheren Oberbürgermeisters Eduard Moll oder die reich illustrierten Vereins-Chroniken des jüdischen Männergesangvereins Liederkranz runden den Bestand ab.

Recherche und Zitierweise

Die Kleinen Erwerbungen sind in unserer Online-Datenbank recherchierbar und können im Lesesaal der Stadtgeschichtlichen Forschung eingesehen werden. Schriftliche Anfragen richten Sie bitte an marchivum@mannheim.de.
Bei Veröffentlichungen sind die Kleinen Erwerbungen nach folgendem Schema zu zitieren, z.B.: MARCHIVUM, Kleine Erwerbungen, KE00510 (Collini, Cosimo Allessandro: Brief an Voltaire, französischer Philosoph und Schriftsteller)