Leitbild des MARCHIVUM

Unser Leitbild steht für die Verantwortung gegenüber der Geschichte Mannheims und für die Vermittlung des historischen Erbes in die Gegenwart. Es steht für einen engagierten und lebendigen Dialog mit der Bürgergesellschaft und stellt das Ziel der Bewahrung stadtgeschichtlicher Dokumente in den Kontext aktiver Bildungs- und Kulturarbeit.

Ausgangspunkt

Als barocke Planstadt gegründet, war Mannheim einst Festungs- und Residenzstadt und stets geprägt von Zuwanderung und ambitionierter Kulturpolitik. Rasant verlief der Aufstieg der Handels- und Industriestadt im 19. Jahrhundert, als universelle Erfindungen vor allem im Bereich der Mobilität Mannheims Ruf als Ort der Innovation begründeten. Tiefe Wunden hat die NS-Zeit geschlagen: Eine blühende jüdische Gemeinde wurde zerstört, Eigentum geraubt, Widerstand unterdrückt. Heute ist Mannheim das Herz der Metropolregion Rhein-Neckar, ein urbanes Zentrum, dessen Zusammenleben mit Menschen aus über 160 Nationen auf Toleranz gründet. Dieses historische Erbe Mannheims zu bewahren, zu mehren, in der Gegenwart zu vermitteln und in die Zukunft weiterzugeben, ist Ausgangspunkt der Arbeit des MARCHIVUM.

 

Das MARCHIVUM als Gedächtnis der Stadt

In seiner archivalischen Überlieferung konkretisiert sich das historische Erbe Mannheims. Ob Schriftzeugnisse, Akten, Bilder, Druckwerke, Filme, Unterlagen aus digitalen Systemen oder andere Dokumente – sie alle künden von historischen Weichenstellungen und von dem, was einmal Stadtgespräch gewesen ist. Das MARCHIVUM ist das zentrale analoge und digitale Archiv Mannheims. Es übernimmt Unterlagen aus der Stadtverwaltung und sichert damit die Rechte der Kommune und ihrer Bürgerschaft und stellt die Transparenz des kommunalen Verwaltungshandelns her. Das MARCHIVUM will aber auch der Fülle an städtischem Leben und der Dokumentation des politischen, wirtschaftlichen, sozialen, religiösen und kulturellen Geschehens in Mannheim auf umfassende Weise gerecht werden. Deshalb bilden Unterlagen von privater Seite sowie von Firmen, Vereinen und anderen Institutionen einen weiteren Schwerpunkt seiner Sammlungstätigkeit.

 

Das MARCHIVUM als Haus der Bildung, Begegnung und Forschung

Das MARCHIVUM ist der zentrale Anlaufpunkt zur Erkundung der Mannheimer Stadt- und Regionalgeschichte. Es unterstützt die Forschung und macht Dokumente im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten jedem zugänglich. Darüber hinaus betreibt es eigene wissenschaftliche Projekte und vermittelt seine Ergebnisse der Öffentlichkeit. Durch seine Lesesäle, die stadtgeschichtliche Ausstellung und das NS-Dokumentationszentrum sowie eine aktive Öffentlichkeitsarbeit ist das MARCHIVUM ein lebendiger Lern- und Begegnungsort. Es bietet regelmäßig Vorträge, Führungen und andere Veranstaltungen rund um die Mannheimer Stadt- und Regionalgeschichte an. Das MARCHIVUM geht mit seinen Angeboten in den Stadtraum und sucht aktiv die Kooperation mit unterschiedlichen Partnern. Die Unterstützung durch die beiden Fördervereine sowie ehrenamtliches Engagement sind dabei unverzichtbar. 

 

Das MARCHIVUM zeigt Verantwortung

Das MARCHIVUM hat einen Bildungs- wie einen Kulturauftrag. Es fördert das Verständnis für die Vergangenheit und Gegenwart Mannheims und seiner Bürgerschaft. So trägt es dazu bei, dass sich die Bewohnerinnen und Bewohner mit ihrer Stadt identifizieren und die Bereitschaft des Einzelnen zum gemeinschaftlichen solidarischen Handeln sowie zu bürgerschaftlichem Engagement gestärkt wird. Das MARCHIVUM will Geschichte im Sinne seiner demokratischen Verantwortung verständlich machen sowie gesellschaftliches und politisches Handeln entsprechend dem Motto „aus der Geschichte lernen“ begleiten. Daraus begründen sich insbesondere seine pädagogische Arbeit, das NS-Dokumentationszentrum und die Kooperation mit der KZ-Gedenkstätte Sandhofen.

 

Das MARCHIVUM als Dienstleister

Besucherorientierung und Dienstleistungsgedanke sind Grundsätze des MARCHIVUM: Inhalte werden lebendig präsentiert, komplexe Zusammenhänge verständlich erklärt, neue mediale Möglichkeiten konsequent genutzt. Das MARCHIVUM bietet eine Vielzahl von Service- und Besucherangeboten. Das Spektrum erstreckt sich von Ausstellungen und Vorträgen über Recherche- und Anfragedienste bis hin zum Digitalisierungszentrum. Der Stadtverwaltung bietet das MARCHIVUM ein modernes Records Management und Beratung bei der elektronischen Aktenführung.

 

Das MARCHIVUM als Team

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des MARCHIVUM agieren in verschiedenen, sich ergänzenden Aufgaben- und Verantwortungsbereichen und leisten ihren jeweils wichtigen Beitrag. Dazu zählen unter anderem die Übernahme, Aufbewahrung, Digitalisierung und Verzeichnung von Archivgut, die Betreuung von Besuchern und Kunden, die Bildungs- und Forschungsarbeit, die Öffentlichkeitsarbeit sowie die Lenkung und Verwaltung der Einrichtung. Gemeinsam bilden sie ein Team, das durch Kollegialität und Engagement geprägt ist. So trägt jeder Einzelne dazu bei, dass das MARCHIVUM als freundliches und lebendiges Haus nach außen wie innen wirken kann.

 

Das MARCHIVUM als Teil der Stadtverwaltung

Als städtische Institution ist das MARCHIVUM Teil einer städtischen Verwaltung, die sich Ziele gibt und Verantwortung übernimmt. Alle Angebote des MARCHIVUM basieren auf den strategischen Zielen der Stadt Mannheim.