07. September 1926

Die Städte Mannheim und Heidelberg vereinbaren die Gründung einer Gesellschaft zum Zwecke der Vorbereitung einer Autostraße zwischen Mannheim und Heidelberg. Das Tiefbauamt unter der Leitung von Direktor Adolf Elsaesser bearbeitet die Teilstrecke Mannheim bis Friedrichsfeld, Oberbaurat Schwaab von Heidelberg die Strecke von Friedrichsfeld bis Heidelberg. Die Gesamtkosten einschließlich des Grunderwerbs werden auf sechs Mio. Reichsmark veranschlagt.