1661

Die Mannheimer Juden, die bisher von der Gemeinde in Worms mitbetreut wurden, gründen eine eigene jüdische Gemeinde und eröffnen einen eigenen Begräbnisplatz im heutigen Quadrat F 7.