Breadcrumb-Navigation

Ira Peter als Stadtschreiberin in Odessa

farbiges Portrait der Autorin Ira Peter
LeseZeichen | Ira Peter, in Kasachstan geboren, setzt sich seit vielen Jahren journalistisch und in kulturellen Projekten in Deutschland und der Ukraine mit russlanddeutschen Themen auseinander. Als Inhaberin des Stadtschreiberstipendiums des Deutschen Kulturforums östliches Europa folgte sie von Juni bis Oktober 2021 in Odessa (Ukraine) dem gemeinsamen kulturellen Erbe der Deutschen und ihrer Nachbarn am Schwarzen Meer. In der Lesung wird sie über ihre Erfahrungen als Stadtschreiberin berichten sowie Texte mit dem Schwerpunkt deutsche und jüdische Geschichte in der Region rund um Odessa lesen, die dort entsanden sind.

Mit Ira Peter

LeseZeichen ist eine Initiative des Vereins Stadtbild Mannheim e.V. | In Verbindung mit dem Freundeskreis MARCHIVUM

Der Termin findet nun online statt.

MI, 19.1., 18 Uhr | (Live-)Stream