Breadcrumb-Navigation

Nutzungsbedingungen für die Lesesäle Stadthistorische Forschung, Bauakteneinsicht und das Veranstaltungsprogramm

Lesesaal Stadthistorische Forschung und Bauakteneinsicht


Generelles:

  • Die Pflicht entfällt, bei Nutzung der Räumlichkeiten vor Ort ein negatives Schnelltestergebnis vorzulegen.

Veränderte Abläufe:

  • Eine Voranmeldung zur Nutzung der Räumlichkeiten - telefonisch oder per E-Mail - ist erwünscht.
  • Die Zahl der Kund*innen in den Lesesälen ist begrenzt.
  • Es dürfen nur Einzelpersonen als Kunden den Raum betreten. Begeleitpersonen ist der Zutritt nicht gestattet.

Beratung:

  • Aktuell findet keine Beratung in den Lesesälen statt.
  • Kund*innen ohne Fachkenntnisse in Bezug auf Bauakten wird daher abgeraten, den Service Bauakteneinsicht vor Ort zu nutzen. Stattdessen ist eine schriftliche Anfrage oder aber die Beauftragung einer geeigneten Fachperson angeraten.
  • Kund*innen der Stadtgeschichtlichen Forschung wird geraten, sich im Vorfeld des Besuchs mit dem Archivverwaltungsprogramm FindStar² vertraut zu machen, das auch im Internet unter https://scope.mannheim.de zugänglich ist, oder sich telefonisch beraten zu lassen, ob eine persönliche Nutzung notwendig ist oder ob die Frage schriftlich beantwortet werden kann.

Hygienemaßnahmen:

  • Die Mindestabstandsregeln von 1,5 m sind zu wahren.
  • Kund*innen werden gebeten, vor Eintritt in die Räumlichkeiten ihre Hände zu waschen bzw. zu desinfizieren.
  • Kund*innen sind verpflichtet, das MARCHIVUM nur mit Mund-Nasen-Bedeckungen (FFP2 oder OP-Masken) zu betreten.
  • Bitte unbedingt eigenes Arbeitsmaterial (incl. Papier und Stifte) mitbringen.


Veranstaltungsprogramm

  • Vorträge mit Publikum vor Ort sind ab Juli wieder möglich.
  • Eine Anmeldung bei Teilnahme vor Ort ist notwendig, Telefon unter: 293-7027 oder E-Mail an: marchivum@mannheim.de
  • Ausgewählte Veranstaltungen werden zudem weiterhin als Stream angeboten (siehe Programmheft).