Breadcrumb-Navigation

Anna Henriette Reiss

geborene
Bayertal
geboren am
Verfolgung

Als Jüdin verfolgt

Emigration 1938
1944 im KZ Bergen-Belsen gestorben

Kachelbild
Text

Das jüdische Ehepaar Reiss floh 1938 nach Frankreich, später nach Belgien und in die Niederlande. 1943 verhaftet und im Lager Westerbork interniert. Am 1. Februar 1944 ins KZ Bergen-Belsen deportiert, wo Anna H. Reiss am 24. November starb.

 

[Ausführlicher Text folgt]

Adresse

Augustaanlage 63 (Oststadt)
68165 Mannheim
Deutschland

Geolocation
49.478706476875, 8.4899110760574