Breadcrumb-Navigation

Max Bippes

geboren am
Verfolgung

1938 im KZ Dachau ermordet

Kachelbild
Text

Mex Bippes wurde 1900 in Freiburg geboren; ab 1932 lebte der geschiedene, evangelische Kaufmann in Mannheim. 1936 wurde er willkürlich in "Schutzhaft" genommen und über Bruchsal in das KZ Kislau verbracht; zwei Jahre später in das KZ Dachau, wo er als "Asozialer" bzw. als sogenannter "AZR"-Häftling (Aktion "Arbeitszwang Reich") registriert wurde.

Am 25.12.1938 starb Max Bippes im KZ Dachau.

 

Der Stolperstein wurde 2019 auf Initiative von Angehörigen verlegt.

 

Text: Marco Brenneisen (MARCHIVUM), Oktober 2020
Adresse

Lange Rötterstraße 6
68167 Mannheim
Deutschland

Geolocation
49.496777418591, 8.4759445