Breadcrumb-Navigation

Viktor Link

geboren am
Verfolgung

Polizeiinspektor

1944 wegen "Zersetzung der Wehrkraft" zum Tode verurteilt und
hingerichtet

Kachelbild
Text

Der Polizeiinspektor Viktor Otto Link wurde am 16. Juni 1894 in Baden-Baden geboren. Seine Eltern waren der Obersteuerkontrolleur Viktor Link sen. und dessen Ehefrau Luise geb. Nikola.

Im August 1929 zog er von Buchen nach Mannheim, wo er als Verwaltungs-Obersekretär im Polizeipräsidium wirkte. 1943 setzte die Gestapo einen Spitzel auf Viktor Link an, nachdem seine Vermieterin ihn wegen regierungsfeindlicher Äußerungen denunziert hatte. Anfang Juli wurde er verhaftet und am 1. März 1944 vom SS- und Polizeigericht XIV wegen „fortgesetzter Zersetzung der Wehrkraft“ zum Tode verurteilt. Am 11. September 1944 wurde Viktor Link im Käfertaler Wald erschossen.

Der Stolperstein wurde im Jahr 2010 verlegt.

 

Text: Marco Brenneisen (MARCHIVUM), Oktober 2020
Adresse

N 3, 9 (Innenstadt)
68161 Mannheim
Deutschland

Geolocation
49.486127665352, 8.4674598503398