Augustaanlage

Schlüssel
1455
Stadtteil
Oststadt
Suchgitter
O,62
Beginn der Straße
Friedrichsplatz
Ende der Straße
Schubertstraße
Historisches
Die Augustaanlage wird im Mannheimer Adressbuch 1900 zum ersten Mal erwähnt und zwar als öffentlicher Stadtteil am Friedrichsplatz.1902 steht das erste Haus und 3 weitere befinden sich im BauZur Benennung:Augusta Marie Luise Katharina von Sachsen-Weimar (1811-1890), Kaiserin und Königin von Preußen.Augusta war die zweite Tochter des Großherzogs Carl Friedrich (Sachsen-Weimar-Eisenach) und der Großfürstin Maria Pawlowna, einer Schwester Zar Alexanders I. von Russland.Im Jahre 1829 heiratete sie den Prinzen Wilhelm von Preußen, den späteren Kaiser Wilhelm I. Aus der Ehe gingen zwei Kinder hervor, Friedrich III. (1831-88, deutschen Kaiser) und Luise (1838-1923, Großherzogin von Baden).
Bemerkungen
Auf dem Stadtplan von 1907 (Walter, Mannheim in Vergangenheit und Gegenwart) nachweisbar.
Quelle
Straßennamenkartei FB 62