MARCHIVUM

Kaiserring um1900
Mannheim um 1900  Vogelschaubild
Stadtansicht 1729
Planken um 1900
Friedrichsplatz um 1900
Corona-Situation

Eingeschränkte Öffnung des MARCHIVUM

Sehr geehrte Damen und Herren,

das MARCHIVUM ist wieder eingeschränkt für Publikum geöffnet. Wenn Sie uns besuchen möchten, vereinbaren Sie telefonisch einen Termin und beachten bitte zwingend unsere Nutzungsbedingungen:

Stadthistorische Forschung:
Tel. 293-7137, E-Mail: markus.enzenauer@mannheim.de

Bauakteneinsicht:
Tel. 293-7735, E-Mail: bauakteneinsicht@mannheim.de


Wir bedanken uns für Ihr Verständnis!

Ihr MARCHIVUM-Team

Neuester Blogeintrag
Farbiges Cover des Programmhefts mit Veranstaltungen von Juli bis Dezember 2021 mit Einzelbildern zu den einzelnen Veranstaltungen
Programm

Veranstaltungen Juli bis Dezember 2021

Unser neues Programm für die Veranstaltungen von Juli bis Dezember 2021 ist da. Wir senden es auf Anfrage auch gerne postalisch zu, einfach E-Mail schreiben an: marchivum@mannheim.de.

farbige Titelseite von "Der Morgen", 6.7.1946
Vortrag und Stream am 7.7.

Von den Anfängen des Mannheimer Morgen - Ein Rückblick

Mannheim liegt noch in Trümmern, der Zweite Weltkrieg ist über ein Jahr vorbei. Da erscheint am 6. Juli 1946 erstmals wieder eine unabhängige Tageszeitung in der Stadt: "Der  Morgen", ab Oktober in "Mannheimer Morgen" umbenannt. Ein Rückblick vom Chefreporter des "Mannheimer Morgen" Peter W. Ragge auf die Zeit der Gründung des Blatts und die Arbeitsbedingungen in der Ruine des Pressehauses am Markt zwischen Lebensmittel- und Papierknappheit.

Mit Peter W. Ragge

Mi, 7.7.2021 um 18 Uhr | MARCHIVUM, Friedrich-Walter-Saal & (Live-)Stream abrufbar bis 13.7.

Animationstrailer

Einblicke in die Stadtgeschichtliche Ausstellung

Im MARCHIVUM entsteht zurzeit die Stadtgeschichtliche Ausstellung. Sie wird als immersiver Erlebnisort die über 400-jährige Vergangenheit Mannheims in einer multimedialen, interaktiven Schau erlebbar machen. Die Eröffnung ist für Herbst 2021 geplant. Im Trailer geben wir erste, exklusive Einblicke in das Projekt.

Stadtgeschichte

Die Ausstellungen im MARCHIVUM - Ein Ausblick aus Sicht der Gestalter

Das MARCHIVUM ist das Haus der Stadtgeschichte sowie der Erinnerungskultur und mit seinen umfangreichen Beständen zugleich das Gedächtnis der Stadt Mannheim. Der besondere Charakter des historischen, denkmalgeschützten Gebäudes aus der NS-Zeit und die ungewöhnliche räumliche Atmosphäre im Ochsenpferchbunker stellen spezielle Anforderungen an die Ausstellungsgestaltung.

Ganzer Beitrag