MARCHIVUM

Kaiserring um1900
Mannheim um 1900  Vogelschaubild
Stadtansicht 1729
Planken um 1900
Friedrichsplatz um 1900
Veranstaltungen

Programmheft Juli bis Dezember 2019

Das MARCHIVUM bietet für die Monate Juli bis Dezember wieder ein unterhaltsames und buntes Programm rund um Mannheims Stadtgeschichte. Lassen Sie sich überraschen.

Neumarkt in der Neckarstadt-West
Führung am 24.7.

Von der Neckarstadt-West in den Jungbusch

Lernen Sie zusammen mit dem Stadtbauschreiber Dr. Andreas Schenk die städtebauliche Umgebung des MARCHIVUM und die Geschichte der Neckarstadt-West und des Jungbusch kennen. Der Weg führt vom Neumarkt zum MARCHIVUM, von dort über die Jungbuschbrücke zum Verbindungskanal. Der Rundgang dauert ca. zwei Stunden und wird in Verbindung mit dem Mannheimer Architektur- und Bauarchiv e.V. organisiert.

Treffpunkt: Bürgerhaus Neckarstadt-West, Lutherstraße 15-17

MI 24.7. | 16 Uhr | Kosten: 6 €

Karoline Ludwig
FRAUENRECHTE SIND MENSCHENRECHTE

Mannheimerinnen kämpfen um Gleichberechtigung

Als erste Nachkriegsstadträtin der SPD wird 1946 Karoline Ludwig in den Gemeinderat gewählt.
Die aus einfachen Familienverhältnissen stammende Tochter des SPD-Parteisekretärs Schäfer wird am 16.4.1895 in Mannheim geboren und ist bereits seit 1910 Mitglied der von Ludwig Frank gegründeten „Jungen Garde“, der späteren sozialistischen Arbeiterjugend.

Seiten aus dem Ratsprotokoll 1666/67
Bestand im Fokus

Amtsbücher

Der Bestand der Amtsbücher umfasst unter anderem über 700 Ratsprotokolle. Die Protokolle des Rates der Stadt Mannheim liegen, mit wenigen Ausnahme, seit 1661 vollständig vor. Sie geben Einblicke in das Stadtgeschehen und zeigen die Kompetenzen des Gremiums, die sich im Laufe der Zeit immer wieder wandelten. Die Ratsprotokolle sind vollständig digitalisiert, auch um die wertvollen Bücher zu schützen und trotzdem benutzbar zu machen.

Plakat zum 300-jährigen Stadtjubiläum 1907
Sammlung im Fokus

Plakatsammlung

An dieser Stelle präsentieren wir Kostbarkeiten aus unseren Sammlungen. Aktuell ein Schmuckstück aus unserer Plakatsammlung.

Anlässlich des 300-jährigen Stadtjubiläums findet das erstarkte Selbstbewusstsein des vorwiegend höheren Bürgertums Ausdruck in einer glanzvollen Internationalen Kunst- und Gartenausstellung rund um den Friedrichsplatz. Das Fest und die Ausstellung locken zahlreiche Besucher von nah und fern an. Ein Vergnügungspark und viele kulturelle Veranstaltungen bieten Zerstreuung für jedermann. Unter anderem tritt die legendäre, amerikanische Barfußtänzerin Isadora Duncan auf. Erzherzog Friedrich von Baden persönlich reist zu den Feierlichkeiten an und wird von den Honoratioren der Stadt begrüßt.

Buchcover_Festschrift
Festschrift

Kostenloser Download

Über die wechselvolle Geschichte von Mannheimes größtem Hochbunker und wie er zum MARCHIVUM wurde - darüber berichtet die Festschrift "Das MARCHIVUM – Mannheims neuer Geschichtsort". 152 Seiten mit 221 Abbildungen. Die Festschrift kann als kostenloser Download hier heruntergeladen werden.

Nationales Projekt des Städtebaus
MARCHIVUM

Auszeichnung als Nationales Projekt des Städtebaus

Das MARCHIVUM ist Premiumprojekt! Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit hat den Umbau des Bunkers zum MARCHIVUM als Nationales Projekt des Städtebaus gefördert. Bei der Eröffnung unseres Hauses am 17. März 2018 durften wir diese Plakette entgegennehmen, die seitdem unser Portal ziert.

Das MARCHIVUM in einer Visualisierung von 2015 (Schmucker und Partner Planungsgesellschaft mbH)
MARCHIVUM-BLOG

Bunkergeschichten

Über zwei Jahre hat der MARCHIVUM-Blog den Umbau des Hochbunkers in der Neckarstadt-West zu Mannheims Haus der Stadtgeschichte und Erinnerung begleitet. In Wort und Bild wird nicht nur über die Bauarbeiten, sondern auch die wechselvolle Geschichte des Bunkers und anderer Luftschutzbauten in Mannheim berichtet. Auch bemerkenswerte Bunker und Bunkerumbauten in anderen Städten und Regionen sind wiedergegeben. Es lohnt sich, hineinzuschauen! Zum Blog geht es hier