Alfred-Delp-Straße

Schlüssel
6671
Stadtteil
Lindenhof
Suchgitter
Q,61
Beginn der Straße
Carl Goerdeler Straße
Ende der Straße
Julius Leber Straße
Historisches
Benannt nach Alfred Delp (1907 -1945),Theologe und Widerstandskämpfer des Kreisauer Kreises. Alfred Delp wurde als ältester Sohn von sechs Kindern am 15. September 1907 in einem Mannheimer Luisenheim geboren. Die Familie wohnte im Lampertheimer Stadtteil Hüttenfeld, seit 1914 in Lampertheim. Die Priesterweihe Delps erfolgte am 26.6.1937 in der Michaelskirche zu München. Mit Billigung seines Ordens, der Jesuiten, war Pater Delp seit 1942 im "Kreisauer Kreis" tätig, einer eher losen, sozial heterogenen Widerstandsverbindung. Hier verfolgte man auf konstruktive Weise die Frage nach einem Nachkriegsdeutschland und suchte die Grundordnung für eine Gesellschaft Deutschlands nach dem Ende des Krieges zu entwerfen. Am 28. Juli 1944 wurde Delp nach der Messe in der St. Georgskirche zu München-Bogenhausen, wo er seit 1941 wirkte, von der GESTAPO verhaftet. Am 11. Januar 1945 vom Volksgerichtshof zum Tode verurteilt, wurde er am Morgen des 2. Februar 1945 in Berlin-Plötzensee hingerichtet. 50 Jahre nach seinem Tod erhielt Pater Alfred Delp im Rahmen einer Gedenkveranstaltung posthum die Ehrenbürgerwürde der Stadt Lampertheim zugesprochen.
Bemerkungen
Taufbezirk: Widerstand gegen das NS-Regime
Beschlussdatum
Gremium
Gemeinderat
Quelle
Straßennamenkartei FB 62 / Ortschronik Lampertheim