Breadcrumb-Navigation

Mieczyslaw Slowik

geboren am
Verfolgung

Polnischer KZ-Häftling

Ermordet

Kachelbild
Galerie
Text

Mieczysław Słowik wurde 1910 in Warschau geboren. Im Sommer 1944 wurde er von den deutschen Besatzern im Zuge der Niederschlagung des Warschauer Aufstands verhaftet und in das Konzentrationslager Dachau verschleppt. Ende September brachte ihn die SS zusammen mit 1.059 weiteren Warschauer Gefangenen nach Mannheim, wo sie als Häftlinge des KZ Sandhofen (Außenlager des KZ Natzweiler) Zwangsarbeit im Daimler-Benz-Werk Waldhof leisten mussten.

Am 9. Dezember wagte Mieczysław Słowik einen Fluchtversuch, der jedoch scheiterte. Der 34-jährige wurde daraufhin so schwer von der Lager-SS misshandelt, dass er wenige Stunden später starb.

Mieczysław Słowik ist auf dem Mannheimer Hauptfriedhof beigesetzt.

 

Der Stolperstein wurde 2010 auf Initiative des Vereins KZ-Gedenkstätte Sandhofen e.V. verlegt, der auch die Patenschaft trägt.

 

Text: Marco Brenneisen (MARCHIVUM), Oktober 2020

Adresse

Kriegerstraße 28 (Gustav-Wiederkehr-Schule, Sandhofen)
68307 Mannheim
Deutschland

Geolocation
49.545187785508, 8.4438079527785